Starker Schneckendruck zur Rapsaussaat 2016 erwartet

Das unbeständige und feuchte Wetter der letzten Wochen und Monate verzögerte vielerorts die Ernte und verkürzt somit auch die Zeit, die für die Aussaatvorbereitung zur Verfügung steht. Doch gerade eine gute Grundboden- und Saatbettbereitung ist vor der diesjährigen Rapsaussaat besonders wichtig, da die Schneckenpopulation in diesem Jahr so groß ist wie nie. Der sehr milde Winter und fehlende Sommer begünstigten die Populationsentwicklung. Achten Sie auf eine feine Bodenstruktur und eine gute Rückverfestigung, denn Schnecken leben vorzugsweise in der oben Bodenschicht (bis 15 cm Tiefe). Sie sind nicht in der Lage aktiv in den Boden zu graben, sondern sind auf Hohlräume (Kluten, Steine, Mulchdecke und Regenwurmgänge) als Rückzugsort angewiesen. Gerade bei den aktuell schwierigen Bestellbedingungen und der feuchten Witterung findet die Ackerschnecke ideale Bedingungen. Konnte der Boden vor der Rapsaussaat nicht gut austrocknen, um vorhandene Schnecken und Eier zu dezimieren, steigt das Risiko eines Totalausfalls erheblich.

Kontrollieren Sie vor der Aussaat ihr Feld z.B. durch das Auslegen von Schneckenfolien ca. 10 Tage vor der Aussaat, oder informieren Sie sich bei unserem Schneckenmonitoring auf www.desangosse.de/monitoring über den Schneckenbefall in Ihrer Region. Ab 18.08. werden jeden Montag und Donnerstag die aktuellen Befallszahlen online gestellt. Stellen Sie einen erhöhten Schneckenbesatz fest, so ist die Ausbringung von Schneckenködern wie z.B. das neue METAREX INOV mit 5 kg/ha unabdingbar. Die Schadschwelle im Raps vor der Aussaat beträgt 5 Schnecken und ab Aussaat bis Auflauf 1 Schnecke. METAREX INOV kann mit einem zeitlichen Abstand von nur 5 Tagen zwischen den einzelnen Behandlungen ausgebracht werden, was gerade bei sehr hohem Schneckenbesatz ein entscheidender Vorteil sein kann. Es sind bis zu 5 Anwendungen pro Kultur und je Jahr (max. 17,5 kg/ha/Jahr) möglich. Mit METAREX INOV sind dank der sehr guten Ballistik der Schneckenköder Streubreiten bis zu 27 m mit Schneckenkornstreuern bei sehr guter Querverteilung erreichbar. Geeignete Düngerstreuer streuen noch breiter.

Erhältlich ist METAREX INOV in unterschiedlichen Gebindegrößen. Neben einem 5-kg (für 1 bis 1,25 ha) und einem 20-kg-Sack (für 4 bis 5 ha) werden auch 3x300-kg-BigBags (für jeweils 60 bis 75 ha) auf einer Palette angeboten. 

Unsere Produkte